• Peggy & Jörg

Fitness-Wunder „Rudergerät“

Ein Rudergerät bietet dir ein umfassendes Ganzkörpertraining, das nahezu den gesamten Körper in Form bringt. Und, ein nicht ganz unwichtiger Aspekt, warum das Rudergerät sich zu einem echten Fitnessgeräte-Favoriten entwickelt: Rudern macht einfach riesigen Spaß! 

Für wen ist das Training mit dem Rudergerät geeignet?

 Wer Interesse an einem effektiven und effizienten ganzheitlichen Körpertraining hat, ist mit einem Rudergerät in jedem Fall bestens beraten. Und da spielt es keine Rolle, ob man ein untrainierter Sport-Anfänger oder ein durchtrainierter Fitness-Junkie ist: das Training mit diesem Heimtrainingsgerät eignet sich grundsätzlich für Frauen und Männer jeglichen Fitness-Levels, und auch aller Altersklassen. Zudem ist Rudern ein idealer Sport für alle, die eine ungefährliche, sprich verletzungsarme und gelenkschonende Form der körperlichen Aktivität ausüben wollen, was hier durch den fließenden Bewegungsablauf ohne Stoßeinwirkung gegeben ist.




Rudern für die Muskulatur

Wer sich in die Riemen legt, beansprucht auf schonende Art und Weise ca. 80 % der im Körper vorhandenen Muskelgruppen. Während der zwei Bewegungsphasen beim Rudern wird vor allem die Arm-, Schulter-, Rücken-, Bauch-, Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskulatur trainiert. Der Aufbau und die Kräftigung der Muskulatur wirken sich positiv auf die Beweglichkeit und die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers aus, und zudem bewahren starke Muskeln Gelenke, Knorpel, Sehnen und Bänder vor Fehlbelastungen und schützen vor Osteoporose. Darüber hinaus wird durch das Training der Rumpfmuskulatur, und zwar sowohl der Oberflächen- als auch der Tiefenmuskulatur, eine Stabilisierung der Wirbelsäule erzielt, die nicht nur für eine bessere Körperhaltung sorgt, sondern vor allem auch Beschwerden im Rückenbereich vorbeugt bzw. lindert.

Rudern für die Ausdauer

 Mit dem Training auf dem Rudergerät kann man ein effektives Ausdauertraining absolvieren, das sich positiv auf die Leistungsfähigkeit des Körpers auswirkt. Nicht nur die Muskulatur des Bewegungsapparates wird durch das Training leistungsfähiger, sondern vor allem wird durch regelmäßige Trainingseinheiten am Rudergerät auch der Herzmuskel gestärkt und das Herz-Kreislauf-System belastbarer, die Durchblutung wird gefördert, die Gefahr von Gefäßablagerungen verringert und die Versorgung des gesamten Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen verbessert.

Rudern gegen zu viel Gewicht

 Das Rudergerät ist ein optimaler Verbündeter für alle, die schlank bleiben oder schlank werden wollen. Durch die umfassende Beanspruchung aller im Körper vorhandenen Muskelgruppen können während einer einstündigen Trainingseinheit mit einer geringen Widerstandseinstellung ca. 600 Kalorien verbrannt werden. Und nicht nur während des Trainings wird der Energieverbrauch angekurbelt, denn durch den Aufbau von Muskelmasse steigt der Grundumsatz, und das bedeutet nichts anderes, als dass die per Rudergerät antrainierten Muskeln auch dann Kalorien verbrennen, wenn sie im Ruhezustand sind.




Grundregeln bzgl. der Haltung und Technik:

•   in der Auslage den Rücken gerade halten und nicht zu weit nach vorne beugen

•    zu Beginn des Durchzugs die Arme gestreckt halten

•    in der Rücklage den Oberkörper nicht zu weit nach hinten lehnen

•    Handgelenke nicht abknicken

•    Ellbogen, Unterarm, Hand und Seil sollten eine gerade Linie bilden

Für mich ist das Rudern eine tolle Vorbereitung für die Fahrten draußen am See oder auf dem Meer.



Hast du Erfahrung mit einem Rudergerät?

Welchen Cardio Heimtrainer oder Studiotrainer bevorzugst du?

 Und manchmal ist es einfach nur wundervoll, unsere Liebsten im Mondschein über den See zu rudern.

 Viele Liebe Grüße aus Vrsar in Kroatien.

Jörg

  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook

Mitglied im Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV) und 

Mitglied im Yin (Faszien)-Yoga & Kinder-Yoga Fachberufsverband (BYV)

©2019 by YogaMeetsLove - Zentrum für Yoga und Potenzialentfaltung