• Peggy & Jörg

Das beste Training der Welt

Erreicht unser Gehirn ein entsprechender Reiz, so folgt eine regelrechte körperliche Hochleistung. Über hundert unserer Muskeln, vor allem der Gesichts-, Atem- und Bauchmuskulatur, werden aktiv. Ja, es kann sogar sein, dass der gesamte Körper erfasst wird, der Oberkörper zu zucken beginnt, sich nach vorne neigt, wir in den Boden stampfen oder uns einfach nur auf dem Boden kugeln. Ganz genau, ich spreche vom Lachen.

Lachen ist nicht nur befreiend, es steigert auch unsere körperliche Fitness. 10 Minuten dieses wundervollen Tonikums sind von der physischen Reaktion her mit einem 45-minütigem moderaten Ausdauertraining vergleichbar. Bei einem herzhaften Lachanfall verlässt uns die Luft mit rasanten 100 Stundenkilometern.

Die Lunge nimmt 3-4 x mehr Sauerstoff auf.Der Blutfluss und damit auch die Versorgung der Körperzellen mit Sauerstoff wird massiv gesteigert.In unserem Körper findet ein regelrechtes Hormonfeuerwerk statt, schmerzlindernde Endorphine werden ausgeschüttet, die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin werden gesenkt, Serotonin und Dopamin erfreuen unseren Körper und Geist.Unser Immunsystem produziert mehr schützende T-Zellen, die Bauchorgane werden massiert, die Verdauung angeregt.Lachen macht uns attraktiver, sympathischer und schafft Nähe.


Was aber, wenn es keinen Grund zum Lachen gibt, wenn dir ganz einfach nicht zum Lachen zumute ist?

Mit dieser Frage beschäftige sich Dr. Madan Kataria, der Begründer der Lachyogabewegung. Er wollte, dass die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile des Lachens seinen Patient*innen zugutekommen, und entwickelte das Lachen ohne Grund durch eine Kombination aus Yogaatemtechniken und Lachübungen. Wenn jemand herzlich lacht, ziehen sich unsere Mundwinkel nach oben und das Gehirn bereitet uns aufs Lachen vor.

Lachen ist hochansteckend, und das machen sich Lachyoga Gruppen zunutze. Nach dem Motto Fake it til you make it! gibt es unzählige Übungen, die uns erst künstlich lachen lassen, dann aber – vor allem durch den Augenkontakt und die Gemeinschaft – zu herrlichem Gelächter führen.

Klatsch-, Dehn- und Atemübungen kombiniert mit pantomimischen und vor allem spielerischen Elementen führen zu zunehmend freiem Lachen und kindlicher Verspieltheit.

Und es funktioniert wirklich, sowohl in der Gruppe als auch alleine. Ich möchte dir hier eine ganz wunderbare Übung vorstellen, die du sehr gut morgendlich oder auch mal zwischendurch anwenden kannst.

Die Lachcreme ist einfach sensationell:

Stell dir vor du bekommst etwas Lachcreme in eine deiner Hände. Kaum berührt sie dich, kannst du gar nicht anders, als zu schmunzeln. Zart rührst du sie mit kleinen Kreisen in deiner Hand kichernd an, und beginnst sie nun langsam, genussvoll und herzlich lachend auf dein Gesicht aufzutragen! Das ist die wohl beste Antiaging- und Trainingscreme der Welt.

Viel viel Freude und herzliches Lachen wünschen Dir

Peggy & Jörg

  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook

Mitglied im Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV) und 

Mitglied im Yin (Faszien)-Yoga & Kinder-Yoga Fachberufsverband (BYV)

©2019 by YogaMeetsLove - Zentrum für Yoga und Potenzialentfaltung